MR Univ.Prof.Dr. Kurt Kerbl

Facharzt für Urologie und Andrologie - Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

Ordinationszeiten

 Montag  08.30-13.30
 Dienstag  15.00-18.00
 Mittwoch  14-00-18.30
 Donnerstag  08.30-12.30
 Freitag  08.30-12.00
 Alle Kassen
 Steiermärkerstrasse 30
 A-4560 Kirchdorf 
Google Anfahrtsplan
 Tel: 07582 60099 
 Fax: 07582 60099 15 
 ordination@kurtkerbl.com 

Geburtsort: Kirchdorf/Kr., Österreich
Staatsbürgerschaft: Österreich
Religion: römisch-katholisch
Schulbildung: Gymnasium Kirchdorf,Österreich, (Matura 1977 mit Auszeichnung)
Medizinstudium: Universität Innsbruck (Promotion 1983)
Postgraduelle Ausbildung:
1984 Grundwehrdienst an der Heeressanitätsanstalt Innsbruck
1985-1988 Ausbildung zum praktischen Arzt am allg. Krankenhaus der barmherzigen Schwestern in Wels
1988-91 Ausbildung zum Facharzt für Urologie am allg. Krankenhaus der barmherzigen Schwestern in Wels, der urologischen Universitätsklinik Innsbruck und der urologischen Universitätsklinik der Washington University in St. Louis, U.S.A.
1991-93 klinischer und wissenschaftlicher Fellow an der urologischen Universitätsklinik der Washington University, St. Louis, U.S.A.
Sept. 1993- Juni 1999 Oberarzt an der urologischen Abteilung des allgemeinen Krankenhauses der barmherzigen Schwestern in Wels, Österreich
Aug. 1999- Ende 2000 Division of Urologic Surgery, Washington University School of Medicine, St. Louis, U.S.A.
ab Feb. 2001 urologische Praxis in Kirchdorf/Kr.

Akkreditierungen:
FA für Urologie und praktischer Arzt
Venia docendi für Urologie, Universität Wien (1994)
Akkreditiert für Nordamerika durch die Examination for Foreign Medical Graduates (ECFMG 393-093-0; valid indefinitely)
Missouri License MD 102324 (exp. 1993)

Juni 1994 Habilitation zum Universitätsdozenten an der Universität Wien

Jänner 2004 Verleihung des Berufstitels "Universitätsprofessor" durch den Präsidenten der Republik Österreich und der medizinischen Fakultät der Universität Wien. 

Dezember 2013 Verleihung des Berufstitels "Medizinalrat" durch den Präsidenten der Republik Österreich und von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am 12. Mai 2014 überreicht.

Editorielle Ernennungen:
Reviewer for the Journal of Endourology
Reviewer for Urology
Co-Editor of Techniques in Urology (1994-2002)

Sonstige Ernennungen:
Co-Investigator der ersten klinischen FDA Studie in Nordamerika zwecks Zulassung des LT02 Lithotriptors (Fa. EDAP, Frankreich)
Locum tenens consultant urologist , August 10 - September 7, 1996, King Faisal Hospital and Research Center, Ryadh, Saudi Arabien
Ständig beeideter, gerichtlich zertifizierter Gutachter (seit März 2002)

Fortbildungsbeauftragter des Bezirkes Kirchdorf, Österreich (seit Jänner 2003)

Gesundheitsförderungspreis des Landes OÖ (1.Preis) für das Projekt Männergesundheit (April 2003)

Gründung und Moderator des Qualitätszirkels Urologie Süd (seit Jänner 2010)

Stipendien:
Erwin Schrödinger Stipendium der Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (Juni 1992-1993)

Mitglied von Gesellschaften:
Amerikanische Gesellschaft für Urologie
Endourological Society
Österreichische Gesellschaft für Urologie
Medizinische Gesellschaft für OÖ
Club der Universität Wien

1994 - 1999 Teilnahme an der Turnusärzte- und Assistentenfortbildung am AKH Wels (mehr als 200 Vorträge im Rahmen dieses Projektes).
Fakultätsmitglied bei Fortbildungsveranstaltungen:
Faculty Member: Frontiers in Endurology, Washington University, Juni, 1992.
Faculty Member: Laparoscopy Course, 10th World Congress on Endourology and ESWL, Singapore, September, 1992.
Faculty Member: AUA Course Advanced Laparoscopy, März 20-21, 1993, Houston.
Faculty Member: Laparoscopy Course, Austrian Society of Urology, KH Lainz, April 9, 1994, Vienna.
Faculty Member: Laparoscopy Course, European Surgical Institute, Oktober 10-12, 1994, Hamburg.
Faculty Member: V Eurotraining Course on Renal and Ureteral Endosurgery, November 13-16, 1994, Loano.
Faculty Member: Laparoscopy Course, European Surgical Institute, Juni 11-12, 1995, Hamburg.
Faculty Member: American Urology Delegation to China and Mongolia, März 16-31, 1996.
Faculty Member: World Congress of Endourology, Sao Paolo, September 14-17, 2000.
Organistor und Fakultätsmitglied des 1. Kremstaler Männergesundheitstages, 16. November, 2002.
Organistor des 2. Kremstaler Männergesundheitstages, 25. Oktober, 2003.

Wissenschaftliche Interessen:
1.Endourologie: Ureteraler Heilungsprozess nach verschiedenen Stentimplantationen
2.Uroradiologie: MRI-Urographie
3.Onkologie: Prognostische Kriterien des locoregionären Prostatakarzinoms mittels DNA-Zytometrie,
ablative perkutane Tumortherapieverfahren
4.Neue Operationsmethoden in der minimal invasiven Urologie

Cited Reference Author (Science Citation Index): 1497 (Stand September 2014)

Management Ausbildung, Medientraining und Wirtschaftskurse:
Management Training, April 1-4, 1994, Zürich, Schweiz
Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument November 18-19, 1994, Traunkirchen, Österreich
25. Post-Graduate Lehrgang für Management und Betriebsführung September 9-17, und Oktober 14-21, 1995, Wirtschaftsuniversität Wien
Medienarbeit in Einrichtungen des Gesundheitswesens Dezember 6,1996, Niederösterreichische Landesakademie, Rudolfinerhaus Wien
Medientraining Der Kontakt zu Journalisten, April 10-11, 1997, Wien
Medientraining Botschaften für Auge und Ohr, Oktober 2-3, 1997, Wien
Finanzmanagement für Nicht-Finanzfachleute, Juni 15-16, 1998, Wien

ORF-Kooperation mit OÖ Ärztekammer:
Radiointerviews zum Thema Potenzstörungen, April 21, 1998, 14.30-15.00, Radio OÖ und April 3, 2003, 23:00-24:00, Radio Froh, zum Thema Männergesundheit, November 6, 2003, 23:00-24:00, Radio Froh.
Fernsehbeiträge (INFO-TV): Juli 2002 (Prostatacarcinom), August 2002 (Der Beitrag des Mannes zur Empfängnisverhütung), Oktober 2002 (Blut im Harn), Februar 2003 (Die urologischen Krankheiten der Frau), April 2003 (Männl. Potenzprobleme), Januar 2007 (Urologische Vorsorge).